Angebote zu "Knaben" (7 Treffer)

Zündende Einstiegsideen zum Textekanon Deutsch,...
25,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Zu jedem literarischen Text der passende Einstieg mit vielfältigen und gebrauchsfertigen Materialien Egal ob Droste-Hülshoffs Knabe im Moor, Aesops beliebteste Fabeln oder Frischs Andorra dieser Band bietet Ihnen zündende Einstiegsideen zu den 150 beliebtesten literarischen Texten der Sekundarstufen. Mit diesen Impulsen und den sofort einsetzbaren Materialien gelingt Ihnen die Hinführung zu den Texten souverän und einfallsreich. Alle relevanten Gattungen sind vertreten: Gedicht, Ballade, Erzählung, Kurzgeschichte, Parabel, Fabel, Satire, Sage, Legende, Roman und Drama. Als Einstiegsideen bietet der Band vielfältige Bildmaterialien (Fotos, Werbeanzeigen oder historischen Stichen) und unterschiedlichste Texte (Zeitungsartikel, Brief oder Witz), mit denen Sie das Interesse Ihrer Schüler wecken und das Thema des zu behandelnden Werkes einführen. So zeigen Sie Ihrer Klasse einen lebensnahen Zugang zum literarischen Unterrichtsstoff auf. Ein gelungener, motivierender Einstieg für Ihren spannenden Literaturunterricht! Der Band enthält Impulse zur Einführung von 150 literarischen Texten in Form von: Sprechanlässen, Spielen, Diskussionsthemen und Ideen für Rollenspiele Bildmaterialien wie Fotos, Werbeanzeigen, Karikaturen, historischen Drucken und Plakaten Texten wie Zeitungsartikeln, Sachtexten, historischen Quellen, literarischen Textteilen, Rätseln und Schülererzählungen

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Ernst Abbe 1840-1905
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

528 Seiten, 149 Abbildungen mit 65 Fotos, 79 Zeichungen, 2 Tabellen und 3 Karten. Broschur, Reprint Inhaltsverzeichnis Vorrede Inhaltsverzeichnis Erste Kapitel: Vorgeschichte Einleitung1. Wer ist ein großer Mann? 1. Persönlichkeit 2. Stellung in Raum und Zeit 4. Rassenfrage 6. Ahnenreihe 7. Ururgroßvater 8. Urgroßvater 9. Georg Adam Abbe, der Vater 11. Elisabeta Barchfeld, die Mutter 12. Stammbaum 14. Abstammung: deutsches, französisches, slavisches Blut 15. Ergebnis 17. Zweites Kapitel: Die Zeit der Kindheit Geburt 19. Eltern 19. Geburtshaus 20. Burgmühle 21. - Revolutionszeit 25. Flüchtlinge in Eisenach 25. Persönlichkeit des Vaters 28. Fabrikzustände 28. Lebensweise der Kinder 30. Art des Knaben 33. Übergang auf die höhere Schule 34. Verhältnis zu den Fabrikherren 35. Abbe als Realschüler 36. Die Kameraden 37. Naturwissenschaftlicher Verein 37. Trunks Werkstätte 39. Pfeiffer 39. Abgangsprüfung 41. Zeugnis der Reise 43. Drittes Kapitel: Student in Jena Entscheidung für die Universität 48.. Allgemeine Zustände 48. Stadt und Universität Jena 49. Vorlesungen 54. Karl Snell 56. Hermann Schäffer 58. Andere Professoren 59. Lebensweise des Studenten 60. Kommilitonen 63. Mathematische Gesellschaft 64. Lösung der Preisaufgabe 64. Taschen-Mikroskop 65. Universitätsjubiläum 65. Viertes Kapitel: Göttingen und Frankfurt Wechsel der Universität 68. Wahl von Göttingen 68. Göttinger Zustände 69. Wilhelm Weber 69. Bernhard Riemann 70. Die andern Professoren 70. 71. Wohnungen 73. Harald Schütz, der Jugendfreund 74. Gemeinsames Leben und Arbeiten 74. Briefwechsel 74. Sentimentalität 75. Ferien 77. Ausflug nach Jena und dortige Aussichten 82. Kohlrausch, Weinhold u. A. 84. Doktorexamen 86. - Dissertation über das Wärmeäquivalent 87. Zukunftspläne 90. Meyersteinsche Werkstätte 91. Assistent bei Klinkerfues 92. Verhandlungen mit Frankfurt 92. Krankheitsanfälle 93. Antritt der Dozentenstelle am Physikalischen Verein in Frankfurt 96. Vorträge dort und in Offenbach 99. Astronomische Betätigung 100. Neuartiges Meridianinstrument 101. Lebensweise in Frankfurt 103. Gönner und Freunde 103. Schütz 104. Nicht Wiederwahl 105. Privatvorträge 106. Verhandlungen mit Jena 107. Habilitationsschrift über Fehlerverteilung 108. Fünftes Kapitel: Die neue Heimat Habilitation in Jena 110. Abbe als Universitätsdozent 112. Vorlesungen und praktische Übungen 113. Physikalisches Laboratorium 119. Mathematische Gesellschaft 121. Schilderung der wissenschaftlichen Tätigkeit 122. Schilderung des innersten Seelenzustandes 125. ausbleiben gedruckter Zeugnisse der Tätigkeit 130. Ernennung zum Professor 132. Erschöpfung der Mittel 132. Seebecksches Stipendium 133. Wohnung 134. Anton Dohrn 135. Gemeinsame Interessen 135. Nikolaus Kleinenberg 138. Jenaische Kreise 139. Wandern und turnen 141. Politische Bestätigung 142. Verkehr im Snellschen Hause 144. Briefwechsel 149. Religiöser Konflikt zwischen Schwiegervater und Schwiegersohn 152. Hochzeit und Hochzeitsreise 160. Der junge Ehestand 161. Freunde des Hauses 162. Schwere Zeiten 164. Direktor der Sternwarte 167. Wohnung im Schillerhause 168. Weitere Begebnisse 170. Sechstes Kapitel: Die große Tat Carl Zeiß und die optische Werkstätte 172. Zustand der praktischen Optik 175. Carl Zeißens Wünsche und Pläne 178. Zeiß wendet sich an Abee 178. Die allgemeine Theorie der optischen Abbildung 180. Die Abbildungsfehler 184. Die Sinus- und die Tangens-Bedingung 185. Ausarbeitung der Grundideen 187. Arge Enttäuschung 190. die Beugungsphänomene 191. Nicht leuchtende Objekte 193. Struktur des Objekts 195. Sekundäre Abbildung 197. Nochmals die Struktur 200. Experimente mit Gittern 202. Diatomeenschalen 204. Angriffe und Verteidigung 206. Veröffentlichungen 209. Helmholtz 210. Berufungen 210. Herstellung der neuen Mikroskope 210. Ausbau der Theorie und Praxis 212. Präzisionstechnik 213. Wachstum der Fabrik 214. Abbe als stiller Teilhaber der Firma 215. Verhandlungen und Vertragsabschluß 216. Siebentes Kapitel: Das neue Material Material für optische zwecke 221. Stand der Glasschmelzkunst 222. Phantasieoptik 224. Reisen, insbesondere nach London 225. Verlangen nach neuen Glasarten 225. Otto Schott 228. Ideen und Versuche 229. Gläser und Lithium, Bor und Phosphor 235. Schott besucht Abbe in Jena 235. Schott siedelt nach Jena über 237. Glast

Anbieter: Thalia.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Ernst Abbe 1840-1905
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

528 Seiten, 149 Abbildungen mit 65 Fotos, 79 Zeichungen, 2 Tabellen und 3 Karten. Broschur, Reprint Inhaltsverzeichnis Vorrede Inhaltsverzeichnis Erste Kapitel: Vorgeschichte Einleitung1. Wer ist ein großer Mann? 1. Persönlichkeit 2. Stellung in Raum und Zeit 4. Rassenfrage 6. Ahnenreihe 7. Ururgroßvater 8. Urgroßvater 9. Georg Adam Abbe, der Vater 11. Elisabeta Barchfeld, die Mutter 12. Stammbaum 14. Abstammung: deutsches, französisches, slavisches Blut 15. Ergebnis 17. Zweites Kapitel: Die Zeit der Kindheit Geburt 19. Eltern 19. Geburtshaus 20. Burgmühle 21. - Revolutionszeit 25. Flüchtlinge in Eisenach 25. Persönlichkeit des Vaters 28. Fabrikzustände 28. Lebensweise der Kinder 30. Art des Knaben 33. Übergang auf die höhere Schule 34. Verhältnis zu den Fabrikherren 35. Abbe als Realschüler 36. Die Kameraden 37. Naturwissenschaftlicher Verein 37. Trunks Werkstätte 39. Pfeiffer 39. Abgangsprüfung 41. Zeugnis der Reise 43. Drittes Kapitel: Student in Jena Entscheidung für die Universität 48.. Allgemeine Zustände 48. Stadt und Universität Jena 49. Vorlesungen 54. Karl Snell 56. Hermann Schäffer 58. Andere Professoren 59. Lebensweise des Studenten 60. Kommilitonen 63. Mathematische Gesellschaft 64. Lösung der Preisaufgabe 64. Taschen-Mikroskop 65. Universitätsjubiläum 65. Viertes Kapitel: Göttingen und Frankfurt Wechsel der Universität 68. Wahl von Göttingen 68. Göttinger Zustände 69. Wilhelm Weber 69. Bernhard Riemann 70. Die andern Professoren 70. 71. Wohnungen 73. Harald Schütz, der Jugendfreund 74. Gemeinsames Leben und Arbeiten 74. Briefwechsel 74. Sentimentalität 75. Ferien 77. Ausflug nach Jena und dortige Aussichten 82. Kohlrausch, Weinhold u. A. 84. Doktorexamen 86. - Dissertation über das Wärmeäquivalent 87. Zukunftspläne 90. Meyersteinsche Werkstätte 91. Assistent bei Klinkerfues 92. Verhandlungen mit Frankfurt 92. Krankheitsanfälle 93. Antritt der Dozentenstelle am Physikalischen Verein in Frankfurt 96. Vorträge dort und in Offenbach 99. Astronomische Betätigung 100. Neuartiges Meridianinstrument 101. Lebensweise in Frankfurt 103. Gönner und Freunde 103. Schütz 104. Nicht Wiederwahl 105. Privatvorträge 106. Verhandlungen mit Jena 107. Habilitationsschrift über Fehlerverteilung 108. Fünftes Kapitel: Die neue Heimat Habilitation in Jena 110. Abbe als Universitätsdozent 112. Vorlesungen und praktische Übungen 113. Physikalisches Laboratorium 119. Mathematische Gesellschaft 121. Schilderung der wissenschaftlichen Tätigkeit 122. Schilderung des innersten Seelenzustandes 125. ausbleiben gedruckter Zeugnisse der Tätigkeit 130. Ernennung zum Professor 132. Erschöpfung der Mittel 132. Seebecksches Stipendium 133. Wohnung 134. Anton Dohrn 135. Gemeinsame Interessen 135. Nikolaus Kleinenberg 138. Jenaische Kreise 139. Wandern und turnen 141. Politische Bestätigung 142. Verkehr im Snellschen Hause 144. Briefwechsel 149. Religiöser Konflikt zwischen Schwiegervater und Schwiegersohn 152. Hochzeit und Hochzeitsreise 160. Der junge Ehestand 161. Freunde des Hauses 162. Schwere Zeiten 164. Direktor der Sternwarte 167. Wohnung im Schillerhause 168. Weitere Begebnisse 170. Sechstes Kapitel: Die große Tat Carl Zeiß und die optische Werkstätte 172. Zustand der praktischen Optik 175. Carl Zeißens Wünsche und Pläne 178. Zeiß wendet sich an Abee 178. Die allgemeine Theorie der optischen Abbildung 180. Die Abbildungsfehler 184. Die Sinus- und die Tangens-Bedingung 185. Ausarbeitung der Grundideen 187. Arge Enttäuschung 190. die Beugungsphänomene 191. Nicht leuchtende Objekte 193. Struktur des Objekts 195. Sekundäre Abbildung 197. Nochmals die Struktur 200. Experimente mit Gittern 202. Diatomeenschalen 204. Angriffe und Verteidigung 206. Veröffentlichungen 209. Helmholtz 210. Berufungen 210. Herstellung der neuen Mikroskope 210. Ausbau der Theorie und Praxis 212. Präzisionstechnik 213. Wachstum der Fabrik 214. Abbe als stiller Teilhaber der Firma 215. Verhandlungen und Vertragsabschluß 216. Siebentes Kapitel: Das neue Material Material für optische zwecke 221. Stand der Glasschmelzkunst 222. Phantasieoptik 224. Reisen, insbesondere nach London 225. Verlangen nach neuen Glasarten 225. Otto Schott 228. Ideen und Versuche 229. Gläser und Lithium, Bor und Phosphor 235. Schott besucht Abbe in Jena 235. Schott siedelt nach Jena über 237. Glast

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Ernst Abbe 1840-1905
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

528 Seiten, 149 Abbildungen mit 65 Fotos, 79 Zeichungen, 2 Tabellen und 3 Karten. Broschur, Reprint Inhaltsverzeichnis Vorrede Inhaltsverzeichnis Erste Kapitel: Vorgeschichte Einleitung1. Wer ist ein großer Mann? 1. Persönlichkeit 2. Stellung in Raum und Zeit 4. Rassenfrage 6. Ahnenreihe 7. Ururgroßvater 8. Urgroßvater 9. Georg Adam Abbe, der Vater 11. Elisabeta Barchfeld, die Mutter 12. Stammbaum 14. Abstammung: deutsches, französisches, slavisches Blut 15. Ergebnis 17. Zweites Kapitel: Die Zeit der Kindheit Geburt 19. Eltern 19. Geburtshaus 20. Burgmühle 21. - Revolutionszeit 25. Flüchtlinge in Eisenach 25. Persönlichkeit des Vaters 28. Fabrikzustände 28. Lebensweise der Kinder 30. Art des Knaben 33. Übergang auf die höhere Schule 34. Verhältnis zu den Fabrikherren 35. Abbe als Realschüler 36. Die Kameraden 37. Naturwissenschaftlicher Verein 37. Trunks Werkstätte 39. Pfeiffer 39. Abgangsprüfung 41. Zeugnis der Reise 43. Drittes Kapitel: Student in Jena Entscheidung für die Universität 48.. Allgemeine Zustände 48. Stadt und Universität Jena 49. Vorlesungen 54. Karl Snell 56. Hermann Schäffer 58. Andere Professoren 59. Lebensweise des Studenten 60. Kommilitonen 63. Mathematische Gesellschaft 64. Lösung der Preisaufgabe 64. Taschen-Mikroskop 65. Universitätsjubiläum 65. Viertes Kapitel: Göttingen und Frankfurt Wechsel der Universität 68. Wahl von Göttingen 68. Göttinger Zustände 69. Wilhelm Weber 69. Bernhard Riemann 70. Die andern Professoren 70. 71. Wohnungen 73. Harald Schütz, der Jugendfreund 74. Gemeinsames Leben und Arbeiten 74. Briefwechsel 74. Sentimentalität 75. Ferien 77. Ausflug nach Jena und dortige Aussichten 82. Kohlrausch, Weinhold u. A. 84. Doktorexamen 86. - Dissertation über das Wärmeäquivalent 87. Zukunftspläne 90. Meyersteinsche Werkstätte 91. Assistent bei Klinkerfues 92. Verhandlungen mit Frankfurt 92. Krankheitsanfälle 93. Antritt der Dozentenstelle am Physikalischen Verein in Frankfurt 96. Vorträge dort und in Offenbach 99. Astronomische Betätigung 100. Neuartiges Meridianinstrument 101. Lebensweise in Frankfurt 103. Gönner und Freunde 103. Schütz 104. Nicht Wiederwahl 105. Privatvorträge 106. Verhandlungen mit Jena 107. Habilitationsschrift über Fehlerverteilung 108. Fünftes Kapitel: Die neue Heimat Habilitation in Jena 110. Abbe als Universitätsdozent 112. Vorlesungen und praktische Übungen 113. Physikalisches Laboratorium 119. Mathematische Gesellschaft 121. Schilderung der wissenschaftlichen Tätigkeit 122. Schilderung des innersten Seelenzustandes 125. ausbleiben gedruckter Zeugnisse der Tätigkeit 130. Ernennung zum Professor 132. Erschöpfung der Mittel 132. Seebecksches Stipendium 133. Wohnung 134. Anton Dohrn 135. Gemeinsame Interessen 135. Nikolaus Kleinenberg 138. Jenaische Kreise 139. Wandern und turnen 141. Politische Bestätigung 142. Verkehr im Snellschen Hause 144. Briefwechsel 149. Religiöser Konflikt zwischen Schwiegervater und Schwiegersohn 152. Hochzeit und Hochzeitsreise 160. Der junge Ehestand 161. Freunde des Hauses 162. Schwere Zeiten 164. Direktor der Sternwarte 167. Wohnung im Schillerhause 168. Weitere Begebnisse 170. Sechstes Kapitel: Die große Tat Carl Zeiß und die optische Werkstätte 172. Zustand der praktischen Optik 175. Carl Zeißens Wünsche und Pläne 178. Zeiß wendet sich an Abee 178. Die allgemeine Theorie der optischen Abbildung 180. Die Abbildungsfehler 184. Die Sinus- und die Tangens-Bedingung 185. Ausarbeitung der Grundideen 187. Arge Enttäuschung 190. die Beugungsphänomene 191. Nicht leuchtende Objekte 193. Struktur des Objekts 195. Sekundäre Abbildung 197. Nochmals die Struktur 200. Experimente mit Gittern 202. Diatomeenschalen 204. Angriffe und Verteidigung 206. Veröffentlichungen 209. Helmholtz 210. Berufungen 210. Herstellung der neuen Mikroskope 210. Ausbau der Theorie und Praxis 212. Präzisionstechnik 213. Wachstum der Fabrik 214. Abbe als stiller Teilhaber der Firma 215. Verhandlungen und Vertragsabschluß 216. Siebentes Kapitel: Das neue Material Material für optische zwecke 221. Stand der Glasschmelzkunst 222. Phantasieoptik 224. Reisen, insbesondere nach London 225. Verlangen nach neuen Glasarten 225. Otto Schott 228. Ideen und Versuche 229. Gläser und Lithium, Bor und Phosphor 235. Schott besucht Abbe in Jena 235. Schott siedelt nach Jena über 237. Glast

Anbieter: buch.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot
Kalender zum Selberdrucken - Der kleine wiener ...
1,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Wäre der kleine Prinz ein Wiener Der Wiener Prinz sagt ... Der kleine Prinz meinte ... Wer erinnert sich nicht an das große Meisterwerk von Antoine de Saint-Exupéry Der kleine Prinz. Die abenteuerliche Geschichte eines kleinen Knaben, der viel zu früh erwachsen wirkt, birgt viele moralische und philosophische Botschaften. Was wäre aber, wenn der kleine Prinz ein etwas bereits erwachsener Wiener gewesen wäre? Mit eine ordentliche Portion von Wiener Schmäh interpretiert Mundi die Quintessenz der Aussagen des kleinen Prinzen. Eine philosophische Abhandlung der anderen Art soll das ganze Jahr den Betrachter zum Schmunzeln bringen! KALENDER ZUM SELBERDRUCKEN IST EINE SERIENREIHE VON MIT UNTERSCHIEDLICHSTEN THEMEN GESTALTETEN FOTOKALENDERN. DER ZWECK ERSCHLIEßT SICH AUS DER BEZEICHNUNG. DER KÄUFER ERWIRBT ERST EIN E-BOOK, IN DEM EIN DOWNLOADLINK MIT WEITEREN INSTRUKTIONEN ANZUFINDEN IST. DER KALENDER SELBST IST EINE MIT PASSWORT GESCHÜTZTE PDF-DATEI. DER KÄUFER ERWIRBT NUR DEN KALENDER, KEINESFALLS DAS URHEBERRECHT FÜR DIE WEITERVERÄUßERUNG, ODER ANDERE KOMMERZIELLE VERWENDUNG WEDER DES KALENDERS NOCH DER EINZELNEN FOTOS. Dieser Kalender beinhaltet die deutsche Nationalfeiertage. Die optimale Ausdrucksgröße ist DIN A4. DIN A3 ist möglich, jedoch ohne Garantie auf hervorragende Qualität. Wenn Sie an einem gedruckten Kalender, Fotobuch, Fotoposter oder Grußkarten interessiert sind, besuchen Sie doch mein Print-Shop: http://www.plesky.eu/shop/ 1992 aus Tschechien nach Wien immigriert. Die Ausbildung fing in der alten Heimat mit der 9-Jährigen Hauptschule an. Danach folgte eine Lehre als Koch und Kellner in Wien. 2002 folgte die Studienberechtigungsprüfung, 2008 der Bakkalaureat-Abschluss der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Wien sowie der Master-Abschluss der Fachhochschule Wien im Tourismus-Management. Die Tätigkeit in der Tourismus-Branche und die Liebe zum Reisen und Fotografieren führten zu den ersten Publikationen der Foto-Reiseführer mit Google Maps Ortung. Die Idee entstand bei einer Reiseplanung. Weitere Publikationen hängen auch mit der Leidenschaft zum Fotografieren zusammen. Das Interesse an Philosophie, Psychologie und Gehirnforschung bilden die Grundlage für weitere Publikationen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 24.10.2016
Zum Angebot
Kelly Family / The complete story (4CD) farblos
49,99 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Kelly Family / The complete story (4CD). Jetzt endlich wurde in langjähriger Zusammenarbeit mit den Kellys, diese Fan-Edition mit 4 CDs und 80 Hits zusammengestellt. Diese Zusammenstellung ist einzigartig und nur bei Shop24Direct erhältlich! Wir sind sehr stolz, dass wir Ihnen hier und jetzt diese wertvolle Fan-Edition vorstellen dürfen. Inkl. unveröffentlichten Liedern, plus extragroßem Begleitheft und vielen Fotos. Das ist ein Muss für jeden Kelly Family-Fan. Titellisten: Kelly Family | David´s Song (Who´ll Come With Me) - 3:09 Kelly Family | Ares Qui - 3:49 Kelly Family | Roses Of Red - 3:51 Kelly Family | Na Na Na - 4:02 Kelly Family | Why Why Why - 3:33 Kelly Family | First Time - 4:12 Kelly Family | Peces en el rio (1994) - 3:44 Kelly Family | She Is Crazy - 3:40 Kelly Family | I Feel Love - 3:30 Kelly Family | Red Shoes - 4:09 Kelly Family | Let My People Go - 4:51 Kelly Family | What A Wonderful World - 2:15 Kelly Family | One More Song - 4:20 Kelly Family | Father´s Nose - 3:18 Kelly Family | Alle Kinder brauchen Freunde - 3:57 Kelly Family | Good Neighbour - 3:47 Kelly Family | Because It´s Love - 3:42 Kelly Family | Too Many Ways - 3:35 Kelly Family | All Along The Way - 4:33 Kelly Family | An Angel (english version) - 3:46 Kelly Family | Hooks - 3:13 Kelly Family | You´re Losing Me - 4:06 Kelly Family | I Really Love You - 3:42 Kelly Family | No Lies - 2:56 Kelly Family | Every Baby - 2:56 Kelly Family | Stay Beside Me - 2:45 Kelly Family | Danny Boy - 3:50 Kelly Family | House On The Ocean - 3:34 Kelly Family | I Will Be Your Bride - 4:23 Kelly Family | The Wolf - 5:55 Kelly Family | Cover The Road - 3:59 Kelly Family | Key To My Heart - 2:55 Kelly Family | Une famille c´est une chanson - 3:00 Kelly Family | Old McDonald - 2:27 Kelly Family | Give Us Rain - 2:54 Kelly Family | One More Freaking Dollar - 3:48 Kelly Family | Hiroshima - 4:50 Kelly Family | Angels Fly - 4:00 Kelly Family | We Are The World - 4:55 Kelly Family | I Can´t Help Myself - 3:08 Kelly Family | Please Don’t Go - 4:11 Kelly Family | Leave It To The Spirits - 2:56 Kelly Family | Madre tan hermosa - 2:50 Kelly Family | An Alien - 3:11 Kelly Family | Another World - 3:59 Kelly Family | Oh It Hurts - 3:30 Kelly Family | When I Was In Town - 2:50 Kelly Family | Ok, Papa - 3:17 Kelly Family | Come Back To Me - 3:35 Kelly Family | Brother Brother - 4:42 Kelly Family | Stronger Than Ever - 2:45 Kelly Family | Greensleeves - 4:16 Kelly Family | You Belong To Me - 3:15 Kelly Family | Quisiera ser un angel (An Angel, spanish version) - 3:46 Kelly Family | Amazing Grace - 3:30 Kelly Family | Una Pandereta Suena (1977) - 1:35 Kelly Family | Collage (1975) - 2:10 Kelly Family | Ojos negros (1977) - 3:17 Kelly Family | Looking For Love - 3:18 Kelly Family | Children Of Kosovo - 4:13 Kelly Family | Mama - 4:08 Kelly Family | Sah ein Knab´ ein Röslein steh´n - 3:18 Kelly Family | Yo te quiero - 3:13 Kelly Family | Mrs. Speechless - 3:46 Kelly Family | Lonely - 3:10 Kelly Family | I Can´t Stop The Love - 2:54 Kelly Family | Motherhood - 4:00 Kelly Family | Baby Smile - 3:36 Kelly Family | Why Don’t You Go - 3:59 Kelly Family | Santa Maria - 3:08 Kelly Family | Peepee - 3:26 Kelly Family | Never Gonna Break Me Down - 4:32 Kelly Family | When The Last Tree - 3:54 Kelly Family | Take My Hand - 2:55 Kelly Family | Motherless Child - 5:24 Kelly Family | When The Boys Come Into Town - 3:16 Kelly Family | Only Our Rivers Run Free - 4:34 Kelly Family | Flip A Coin - 4:28 Kelly Family | Oh Johnny - 4:42 Kelly Family | Agur Jaunak (Live At Lorely) - 4:55

Anbieter: Klingel-Versandhaus
Stand: 13.05.2016
Zum Angebot
Sagenbuch des Rhöngebirges 1842
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ludwig Bechstein, 88 Seiten mit 6 Fotos und Abbildungen. Nachdruck. 88 Seiten mit 6 Fotos und Abbildungen. Nachdruck. Wortgetreue Transkription des Originaltextes: Sagenschatz des Frankenlandes und Die Sagen des Rhöngebirges und des Grabfeldes 70 Sagen aus dem Rhöngebirge Das Rhöngebirge hat so wenig Mangel an Sagen, die zum Theil recht originell sind, als der Thüringerwald, der Harz und andere deutsche Binnengebirge, allein diese Sagen sind minder bekannt, als jene der größeren und mehr bereisten Ländergebiete, und wollen sorgsam aufgesucht sein. In den Büchern über die Rhön, deren wir einige recht gut geschriebene besitzen, ist immer nur leise auf die hie und da vorkommende Sage hingedeutet; die ehrenwerthen Verfasser fürchteten Traditionen sich blößen geben, und von den Verächtern der Sage als nicht aufgeklärt verschrieen zu werden. Uns, die wir gegen Tadel solcher Art vom Kopf zu Fuß gepanzert sind, so daß seine Pfeile mit Lächeln von uns abprallen sehen, weil es uns erstes Strebeziel und Lebensauf-gabe ist, die verklingende Sage des Volkes an das Licht zu ziehen und in ihrer Reinheit und Aechtheit den Nachkommen aufzubewahren, ist dadurch, daß wir so gut als keine Vorgänger auf der mühsamen Wanderung hatten, das Sammeln merklich erschwert worden, dafür wird uns aber auch die Freude, des Neuen und vorher nicht Bekannten recht viel zu geben, und namentlich eine Menge mündlicher Sagen, die wir auf diesen Wanderungen vernommen. Ludwig Bechstein 1842 Inhalt. An das Frankenland 6 Einleitung 9 Ur-Sagen des Frankenlandes 13 1. Des Frankenlandes Name 14 2. Des Frankenlandes älteste Herrscher 14 3. Des Frankenlandes heidnischer Kult 15 4. Von dem altfränkischen Götzen Lollus 16 5. Vom Eingang des Christenthums im Frankenlande 17 6. Die heilige Bilhildis 18 7. Der heilige Kilian, des Frankenlandes Apostel 21 8. Gozbert und Geilana 22 9. Des Frankenlandes spätere Grenzen und Herrscher 24 10. Karl der Große und die Nordelbinger 25 Sagen des Rhöngebirges 29 Einleitung 29 1. Sündershausen 30 2. Das Wolfshaupt 31 3. Das Fladdig 32 4. Die Disburg 33 5. Die ausgewühlte Glocke 33 6. Schwedenstücklein 34 7. Wald ohne Wipfel 34 8. Erscheinender Nachfolger 35 9. Das Kuppenfrauchen 36 10. Die Kutten 37 11. Das Wandern 38 12. Das wüthende Heer 38 13. Die Schwerbeladenen 39 14. Die fliegenden Knaben 39 15. Der Goldborn am Baier 42 16. Die Goldfündner 43 17. Die Wunderblume am Baier 45 18. Der Baier, ein Wetterprophet 45 19. Rockenstuhl 46 20. Der Engelsberg 46 21. Der Storchsbrunnen 47 22. Das Landgrafenbrünnchen und die Landwehr 47 23. Der Weiber Wetzstein zu Kalten-Westheim 48 24. Burg Auersberg 49 25. Der letzte Herr von Auerbserg (Variante der vorstehenden Sage) 50 26. Das Marienbild auf dem Battstein 51 27. Die Milseburg 52 28. Der Teufelsstein und die Teufelswand 53 29. Der Brunnen des heiligen Gangolfus 54 30. Gangolfskeller 55 31. Muttergottesbild am Fels 55 32. Von einem frommen Einsiedel auf der Milseburg 56 33. Vom Göllenhörner 57 34. Die tollen Dittisser 57 35. Das Dittisser Geläute 58 36. Der Kirchenbau zu Dittis 58 37. Die Weiberstühle 59 38. Die Steuersimpeln 60 39. Der Boinzeküppel 61 40. Die Kuh-Eier 61 41. Kilianskopf und Hof 62 42. Der Heppberg 62 43. Das Muttergottesbid zu Urspringen 63 44. Der heilige Kreuzberg 63 45. Bischofsheim 65 46. Abt Fingerhut 66 47. Die Osterburg 66 48. Die Schwedenschanze 67 49. Burg Ravensteiner Glocke 68 50. Die versunkenen Dörfer 69 51. Die Moortänzerinnen (Variante der vorstehenden Sage) 69 52. Von der Hildenburg 70 53. Gangolfsberg. Teufelskirche 71 54. Die Teufelsmühle 71 55. Der Spiel- oder Loosberg 72 56. Die Ritter von Steinau 72 57. Von der Burg Haselstein und der Ritter Schmach 75 58. Burg und Dorf Poppenhausen 76 59. Das wackre Edelfräulein 76 60. Vom Guck-Ei 77 61. Vom großen Auersberg 78 62. Burg Ebersberg oder die Eberzwackel 79 63. Die Ritter des Ebersberges 80 64. Verwünschtes Schloß Dreistelz 80 65. Der feurige Mann 82 66. Die Schatzgräber 83 67. Der Todtemannsberg 83 68. Die Gründung vom Kloster Frauenrode 84 69. Die luftige Brücke 86 70. Waldaschach 86

Anbieter: Bol.de
Stand: 17.02.2017
Zum Angebot