Angebote zu "Spohler" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Henrik Spohler
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Henrik Spohler (*1965) thematisiert in seinen Fotografien das Verhältnis zwischen Mensch und Flora. Er stellt Fragen danach, unter welchen Bedingungen Nahrung produziert wird und welche Landschaften unsere Zivilisation dabei formt. Die Bilder zeigen eine globale Sicht auf endlose Pflanzenkulturen unter freiem Himmel, Glas oder Plastik: Gebiete in Spanien, Holland, Deutschland und den USA, wo normgleiche Produkte unter industriellen Voraussetzungen gedeihen. Fotos von Forschungsinstituten geben weitere Einblicke in jene Orte, an denen immer neue Züchtungslinien entstehen und getestet werden.Orte, wo der Mensch am Ende selbst zum Schöpfer wird, wenn er Gentechnik einsetzt, um den Pflanzen noch profitablere Eigenschaften zu geben.Ausstellung: Alfred Ehrhardt Stiftung, Berlin 28.9.-22.12.2013

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Zinnowitz
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zinnowitz gehört zu den schönsten Seebädern der Insel Usedom und ist als "Perle der Ostsee" weithin bekannt. Mit 200 zumeist unveröffentlichten Bildern eröffnet dieses Buch einen lebendigen Einblick in die Geschichte des Dorfes und Ostseebades Zinnowitz. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung des Seebades vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Kriegsende 1945. Die historischen Fotos und Postkarten aus Privatarchiven sowie den Archiven des Museums Wolgast und der Historischen Gesellschaft Zinnowitz vermitteln spannende Eindrücke vom Alltagsleben der damaligen Zeit. Die Seebrücke, das Strandleben, die Promenade und interessante Häuser finden sich ebenso wie die Kirche, die Schule, Vereine, bekannte Gaststätten oder der Bahnhof. Kinderheime und die Kinderlandverschickung sind weitere Themen. Ute Spohler lebt seit knapp 50 Jahren in Zinnowitz und engagiert sich seit sieben Jahren in der Historischen Gesellschaft Zinnowitz. Mit diesem liebevoll zusammengestellten Bildband weckt sie bei Alteingesessenen und Zugezogenen Erinnerungen und lädt ein, Altes neu- und längst Vergessenes wiederzuentdecken.

Anbieter: Dodax
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Zinnowitz
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Zinnowitz gehört zu den schönsten Seebädern der Insel Usedom und ist als "Perle der Ostsee" weithin bekannt. Mit 200 zumeist unveröffentlichten Bildern eröffnet dieses Buch einen lebendigen Einblick in die Geschichte des Dorfes und Ostseebades Zinnowitz. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung des Seebades vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Kriegsende 1945. Die historischen Fotos und Postkarten aus Privatarchiven sowie den Archiven des Museums Wolgast und der Historischen Gesellschaft Zinnowitz vermitteln spannende Eindrücke vom Alltagsleben der damaligen Zeit. Die Seebrücke, das Strandleben, die Promenade und interessante Häuser finden sich ebenso wie die Kirche, die Schule, Vereine, bekannte Gaststätten oder der Bahnhof. Kinderheime und die Kinderlandverschickung sind weitere Themen. Ute Spohler lebt seit knapp 50 Jahren in Zinnowitz und engagiert sich seit sieben Jahren in der Historischen Gesellschaft Zinnowitz. Mit diesem liebevoll zusammengestellten Bildband weckt sie bei Alteingesessenen und Zugezogenen Erinnerungen und lädt ein, Altes neu- und längst Vergessenes wiederzuentdecken.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Zinnowitz
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Zinnowitz gehört zu den schönsten Seebädern der Insel Usedom und ist als "Perle der Ostsee" weithin bekannt. Mit 200 zumeist unveröffentlichten Bildern eröffnet dieses Buch einen lebendigen Einblick in die Geschichte des Dorfes und Ostseebades Zinnowitz. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung des Seebades vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Kriegsende 1945. Die historischen Fotos und Postkarten aus Privatarchiven sowie den Archiven des Museums Wolgast und der Historischen Gesellschaft Zinnowitz vermitteln spannende Eindrücke vom Alltagsleben der damaligen Zeit. Die Seebrücke, das Strandleben, die Promenade und interessante Häuser finden sich ebenso wie die Kirche, die Schule, Vereine, bekannte Gaststätten oder der Bahnhof. Kinderheime und die Kinderlandverschickung sind weitere Themen. Ute Spohler lebt seit knapp 50 Jahren in Zinnowitz und engagiert sich seit sieben Jahren in der Historischen Gesellschaft Zinnowitz. Mit diesem liebevoll zusammengestellten Bildband weckt sie bei Alteingesessenen und Zugezogenen Erinnerungen und lädt ein, Altes neu- und längst Vergessenes wiederzuentdecken.

Anbieter: buecher
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Zinnowitz
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zinnowitz gehört zu den schönsten Seebädern der Insel Usedom und ist als "Perle der Ostsee" weithin bekannt. Mit 200 zumeist unveröffentlichten Bildern eröffnet dieses Buch einen lebendigen Einblick in die Geschichte des Dorfes und Ostseebades Zinnowitz. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung des Seebades vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zum Kriegsende 1945. Die historischen Fotos und Postkarten aus Privatarchiven sowie den Archiven des Museums Wolgast und der Historischen Gesellschaft Zinnowitz vermitteln spannende Eindrücke vom Alltagsleben der damaligen Zeit. Die Seebrücke, das Strandleben, die Promenade und interessante Häuser finden sich ebenso wie die Kirche, die Schule, Vereine, bekannte Gaststätten oder der Bahnhof. Kinderheime und die Kinderlandverschickung sind weitere Themen. Ute Spohler lebt seit knapp 50 Jahren in Zinnowitz und engagiert sich seit sieben Jahren in der Historischen Gesellschaft Zinnowitz. Mit diesem liebevoll zusammengestellten Bildband weckt sie bei Alteingesessenen und Zugezogenen Erinnerungen und lädt ein, Altes neu- und längst Vergessenes wiederzuentdecken.

Anbieter: buecher
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Zinnowitz
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwischen Achterwasser und Pommerscher Bucht liegt im Norden der Insel Usedom einer der sonnenreichsten Orte Deutschlands, Zinnowitz. Zu DDR-Zeiten avancierte das bereits vor dem Zweiten Weltkrieg beliebte Seebad zum wichtigsten Badeort des Feriendienstes der SDAG Wismut. Immobilien, die während der Aktion Rose in Volkseigentum überführt worden waren, sowie neu entstehende Bauten sollten Zinnowitz vor allem zu einer Oase der Erholung für Bergarbeiter machen. Die gebürtige Zinnowitzerin und engagierte Mitarbeiterin der Historischen Gesellschaft Zinnowitz Ute Spohler dokumentiert mit 224 Fotos das Leben im Ostseebad zwischen 1945 und 1989. Die Fotos stammen aus den Archiven der Firma Foto-Adrion, der Historischen Gesellschaft Zinnowitz und von vielen Einheimischen. Sie zeigen die Menschen, die hier arbeiteten und lebten, Szenen aus Kinderkrippe, Kindergarten und Schule, von sportlichen und kulturellen Höhepunkten. Auch die zahlreichen großen Bauprojekte wie das Kulturhaus, der Erholungskomplex Roter Oktober , das Heizhaus, die Sporthalle, die Personalwohnheime oder die Kaufhalle sind im Bild festgehalten.Der Leser genießt einen Spaziergang am Strand, bummelt die Promenade entlang und erlebt die seltene Faszination der maritimen Winterlandschaft. Er nimmt teil am Leben der Zinnowitzer und ihrer Gäste und entdeckt vielleicht auf dem einen oder anderen Bild bekannte Gesichter.

Anbieter: buecher
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Zinnowitz
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwischen Achterwasser und Pommerscher Bucht liegt im Norden der Insel Usedom einer der sonnenreichsten Orte Deutschlands, Zinnowitz. Zu DDR-Zeiten avancierte das bereits vor dem Zweiten Weltkrieg beliebte Seebad zum wichtigsten Badeort des Feriendienstes der SDAG Wismut. Immobilien, die während der Aktion Rose in Volkseigentum überführt worden waren, sowie neu entstehende Bauten sollten Zinnowitz vor allem zu einer Oase der Erholung für Bergarbeiter machen. Die gebürtige Zinnowitzerin und engagierte Mitarbeiterin der Historischen Gesellschaft Zinnowitz Ute Spohler dokumentiert mit 224 Fotos das Leben im Ostseebad zwischen 1945 und 1989. Die Fotos stammen aus den Archiven der Firma Foto-Adrion, der Historischen Gesellschaft Zinnowitz und von vielen Einheimischen. Sie zeigen die Menschen, die hier arbeiteten und lebten, Szenen aus Kinderkrippe, Kindergarten und Schule, von sportlichen und kulturellen Höhepunkten. Auch die zahlreichen großen Bauprojekte wie das Kulturhaus, der Erholungskomplex Roter Oktober , das Heizhaus, die Sporthalle, die Personalwohnheime oder die Kaufhalle sind im Bild festgehalten.Der Leser genießt einen Spaziergang am Strand, bummelt die Promenade entlang und erlebt die seltene Faszination der maritimen Winterlandschaft. Er nimmt teil am Leben der Zinnowitzer und ihrer Gäste und entdeckt vielleicht auf dem einen oder anderen Bild bekannte Gesichter.

Anbieter: buecher
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Zinnowitz
24,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Zwischen Achterwasser und Pommerscher Bucht liegt im Norden der Insel Usedom einer der sonnenreichsten Orte Deutschlands, Zinnowitz. Zu DDR-Zeiten avancierte das bereits vor dem Zweiten Weltkrieg beliebte Seebad zum wichtigsten Badeort des Feriendienstes der SDAG Wismut. Immobilien, die während der „Aktion Rose“ in Volkseigentum überführt worden waren, sowie neu entstehende Bauten sollten Zinnowitz vor allem zu einer Oase der Erholung für Bergarbeiter machen. Die gebürtige Zinnowitzerin und engagierte Mitarbeiterin der Historischen Gesellschaft Zinnowitz Ute Spohler dokumentiert mit 224 Fotos das Leben im Ostseebad zwischen 1945 und 1989. Die Fotos stammen aus den Archiven der Firma Foto-Adrion, der Historischen Gesellschaft Zinnowitz und von vielen Einheimischen. Sie zeigen die Menschen, die hier arbeiteten und lebten, Szenen aus Kinderkrippe, Kindergarten und Schule, von sportlichen und kulturellen Höhepunkten. Auch die zahlreichen grossen Bauprojekte wie das Kulturhaus, der Erholungskomplex „Roter Oktober“, das Heizhaus, die Sporthalle, die Personalwohnheime oder die Kaufhalle sind im Bild festgehalten. Der Leser geniesst einen Spaziergang am Strand, bummelt die Promenade entlang und erlebt die seltene Faszination der maritimen Winterlandschaft. Er nimmt teil am Leben der Zinnowitzer und ihrer Gäste und entdeckt vielleicht auf dem einen oder anderen Bild bekannte Gesichter

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot
Henrik Spohler
48,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Henrik Spohler (*1965) thematisiert in seinen Fotografien das Verhältnis zwischen Mensch und Flora. Er stellt Fragen danach, unter welchen Bedingungen Nahrung produziert wird und welche Landschaften unsere Zivilisation dabei formt. Die Bilder zeigen eine globale Sicht auf endlose Pflanzenkulturen unter freiem Himmel, Glas oder Plastik: Gebiete in Spanien, Holland, Deutschland und den USA, wo normgleiche Produkte unter industriellen Voraussetzungen gedeihen. Fotos von Forschungsinstituten geben weitere Einblicke in jene Orte, an denen immer neue Züchtungslinien entstehen und getestet werden.Orte, wo der Mensch am Ende selbst zum Schöpfer wird, wenn er Gentechnik einsetzt, um den Pflanzen noch profitablere Eigenschaften zu geben. Ausstellung: Alfred Ehrhardt Stiftung, Berlin 28.9.-22.12.2013

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 23.01.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe